Einsätze des Jahres 2021

29.11.2020

Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Prutz

Um 04:15 Uhr wurde die Feuerwehr Prutz mittels Pager zu einem unklaren Brandgeschehen in einem Mehrfamilienhaus in Prutz alarmiert. Mehrere Feuerwehrmitglieder bemerkten auf dem Weg ins Gerätehaus, dass die Wohnung im zweiten OG in Vollbrand steht. Umgehend ließen die ersten Mitglieder der Feuerwehr Prutz Sirenenalarm auslösen und die Feuerwehr Faggen sowie die Drehleiter Landeck nachalarmieren.

Im Brandobjekt befand sich noch eine betagte Bewohnerin. Diese wurde von der Feuerwehr Prutz, zusammen mit dem Rettungsdienst, gerettet. Anschließend wurden diese Person und ein weiterer Bewohner des Mehrfamilienhauses ins Krankenhaus gebracht. Unmittelbar danach begann die Feuerwehr Prutz mit der Brandbekämpfung durch zwei Atemschutztrupps im Innenangriff. Parallel dazu wurde mit Hilfe der Feuerwehr Faggen eine Zubringerleitung vom Inn und einem nahegelegenen Hydranten gelegt, die Beleuchtung rund um das Brandobjekt aufgebaut, ein Druckbelüfter in Stellung gebracht und die Verkehrsabsicherung durchgeführt. Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht und schließlich gelöscht werden. Die Drehleiter Landeck kontrollierte das Dach auf mögliche Glutnester und unterstützte die Feuerwehr Prutz bei den Nachlöschmaßnahmen. 
Nach etwas mehr als zwei Stunden, konnten die Feuerwehren den Einsatz beenden und wieder ins Gerätehaus einrücken.  
Im Einsatz standen: 
Feuerwehr Prutz mit 4 Fahrzeugen und 34 Mitgliedern 
Feuerwehr Faggen mit einem Fahrzeug 
Feuerwehr Landeck mit 3 Fahrzeugen 
ABI Simon Schranz 
BFI Thomas Greuter 
Rettungsdienst mit 3 Fahrzeugen 
Polizei 
Bericht: ÖA Abschnitt OGP LM Eckhart Philip, OFM Eckhart Florian 
Fotos: Feuerwehr Prutz, ABI Simon Schranz, BFI Thomas Greuter